M13 News Ticker
DL0SX – Amateurfunk in Schleswig

Moxon-Antenne 📡 funktioniert

Amateurfunk ist Experimentierfunk – ein wesentlicher Bestandteil ist der Selbstbau.

Gerade der Antennenbau verspricht vergleichsweise einfache und eindrucksvolle Erfolge. Mit ein wenig Arbeit zaubert man mit etwas Draht und ein wenig Zubehör aus der Bastelkiste wirkungsvolle Antennen.

Als Bastelprojekt diente die Moxon-Antenne, die sich sehr einfach fĂŒr die BĂ€nder 70cm und 2m aufbauen lĂ€sst und mit etwas mehr Aufwand auch fĂŒr das 10m-Band geeignet ist. Perfekt also fĂŒr die N-Klasse. 

Das erste Team aus unserer Gruppe der angehenden N-Klasse-Amateure blickt auf 7(!) fleißige Antennenb📡stelstunden zurĂŒck 😁.

Unter der technischen Moderation von Oliver DO7OMB und Sven DJ5CM wurden Moxon-Antennen fĂŒr 70cm und 2m gebaut. Dazu gab es natĂŒrlich das notwendige technische Hintergrundwissen, einen Einstieg ins Löten, Antennenmessen mit Analyzer & einfachem SWR-Meter sowie ein paar kleine Test-QSOs.

Alle Antennen funktionieren wie gewollt und die stolzen Erbauer Lena, Sherina und Tobi sind von der LeistungsfĂ€higkeit ĂŒberzeugt.

TestgesprĂ€che mit OM Adrian DO4EHM ĂŒber unser “Hausrelais” DM0SL auf dem Schliekieker in Schleswig veranschaulichten Unterschiede beim Empfang und beim Sendebetrieb bei Wechsel der Polarisation, Sendeleistung auch auch die Vorteile einer gerichteten Antenne im Vergleich zu einfachen Anbauantennen.

Reichweitenerfolge bis kurz vor die dÀnische Grenze erzeugten erstaunte Gesichter. 

Damit sind die praktischen Antennenbastel-Aktionen aber noch nicht beendet.

Ein zweiter Durchgang ist dann mit Harald, Robin und Annika geplant um die weiteren Teilnehmer des N-Klasse-Kurses mitzunehmen.

Weitere Bilder findet Ihr HIER !

 

Schreibe einen Kommentar