M13 News Ticker
DL0SX – Amateurfunk in Schleswig

DARC

Zukünftige Funkamateure QRV

Zukünftige Funkamateure QRV

Mit Sherina und Harald blickt das erste Team unserer zukünftigen Funkamateure auf gut 5 (!) Stunden spannenden und abwechslungsreichen Ausbildungsfunkbetrieb zurück 🎙📡.

Dabei ging es natürlich noch um ganz viel mehr wie zum Beispiel Antennenformen, Funkgeräte in gross und klein, Rotoren, FT8, DMR und natürlich alles rund um den Betrieb auf Kurzwelle.

Wartungstag oder Fieldday – das ist die Frage…

Wartungstag oder Fieldday – das ist die Frage…

Mit immer besser werdendem Wetter und ansteigenden Temperaturen nehmen auch unsere Aussenaktivitäten wieder zu.

So trafen sich am letzten Wochenende fünfzehn M13ner in Klappholz um die Fielddaysaison mit dem traditionellen Materialwartungs-Tag einzuläuten.  Diesmal wurde unter anderem die Abspannung für den neuen Kurbelmast vorbereitet und der neue PC zum Loggen mit dem Rotorsteuergerät verheiratet.

Herzlich willkommen ***Sherina & Lena & Tobias***

Herzlich willkommen ***Sherina & Lena & Tobias***

Wir freuen uns sehr, mit Sherina, Lena und Tobias gleich drei neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Die drei sind die Neu-Mitglieder #9, 10 und #11 dieses Jahr.  Gleichzeitig “Knacken” wir damit die 70er-Marke in Sachen Gesamt-Mitgliederanzahl – Wahnsinn !

Das zeigt aber wohl auch deutlich, dass “unser Team Mexico 13” passt und wir Amateurfunk so leben, dass andere Menschen mitmachen wollen. Wirklich schön…

CQ M13 – HIER: Unser nächster OV-Abend am 3. Mai 2024 um 19:00 Uhr im Ruhekrug

CQ M13 – HIER: Unser nächster OV-Abend am 3. Mai 2024 um 19:00 Uhr im Ruhekrug

Wir blicken auf einen wunderbaren April zurück – zwei neue Funkamateure und einige schöne Team-Aktivitäten machen Hoffnung auf mehr.

Wie üblich zum Monatsanfang folgt nun die Ankündigung für unseren nächsten OV-Abend am kommenden Freitag.

Als Highlight steht diesmal ein Vortrag des EMV-Referent des Distriktes M, Jörg DF9LJ zu ENAMS (Electrical Noise Area Measurement System) auf dem Programm.

Wir treffen uns am kommenden Freitag, dem 3. Mai um 19:00 Uhr im Ruhekrug in Lürschau. Für uns ist ein Raum reserviert – bitte einfach am Freitag nach den „schleswiger Funkern“ fragen.

Ein Mast zieht um – Schrauben, Schleppen, Spaß…

Ein Mast zieht um – Schrauben, Schleppen, Spaß…

Frühling bedeutet nicht nur Beginn der Draussenfunk-Saison – es darf auch geschraubt und gebastelt werden. Es galt bei Mitglied Andreas DC8QB einen stattlichen, mehrstufigen Gittermast inklusive dem darauf befindlichen 5-Element-Fritzel-Beam abzubauen und nach Lottorf zu transportieren. Dort soll der Mast bei unserem „Team Steinert“ eine neue Heimat erhalten. Ob dies dann in ganz Länge oder als Teilprojekt, wird die Zeit noch zeigen.

CQ M13 – HIER: Rückblick Distriktversammlung M vom 16.03.2024

CQ M13 – HIER: Rückblick Distriktversammlung M vom 16.03.2024

 

Werte M13’ner !

Im Formschluss zum OV-Abend vom April erfolgt in diesem Beitrag die Bereitstellung der Unterlagen der vergangenen Distriktversammlung zu Eurer Kenntnis und weiteren Verwendung.

Dazu auch wieder ein Rückblick aus Sicht der teilnehmenden Vertreter unseres Ortsverbandes Oliver, DO7OMB und Klaus, DO1LKD.

 

Rückblick Ortsverbandsvorsitzende M13:

Wir waren mit drei Mitgliedern vor Ort. Als offizieller Vertreter Oliver DO7OMB, sowie Klaus DO1LKD und Berit DG8LBI. Dabei durfte Berit im Zuge der Wahlen auch als Wahlhelferin fungieren. Unsere Aufzeichnungen haben wir mit Informationen aus dem Nord-Ostsee-Rundspruch ergänzt.

Die Thematik „Protokoll“ war ja auch aufgrund unserer stetigen Hinweise in letzter Zeit immer ein Thema, wurde das Protokoll doch erst etliche Monate zu spät vorgelegt und die Weiterleitung der Informationen in die Ortsverbände somit unnötig erschwert. Diesmal wurde durch Jörg DF9LJ das Protokoll geführt und es liegt bereits vor mit allen Anlagen vor.

Insofern beschränken wir uns auf die wesentlichen Informationen im Formschluss zum hier downloadbaren Protokoll.

22 von 28 DARC-Ortsverbänden des Distriktes M waren anwesend.

Diesmal standen wieder Wahlen an. Hierbei wurde Rolf DL1VH als Distriktvorsitzender sowie Heinz DL1LB als erster Stellvertreter wieder gewählt. Als zweiter Stellvertreter stellte sich Jörg DF9LJ zur Wahl. Damit hat der Distrikt ein leicht verändertes Team für die kommenden beiden Jahre gewählt.

Als neuer Funktionsträger wurde Frank DJ1FK als neuer OVV des Ortsverbandes Uetersen M21 vorgestellt.

Im Bericht des DV sprach Rolf DL1VH über einige Beschlüsse, die während der vergangenen Amateurratstagung getroffen wurden. Des Weiteren bedankte er sich bei Herbert DJ5HN für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren – DJ5HN war vor der Versammlung aus gesundheitlichen Gründen von seinen Ämtern des stellv. Distriktvorsitzenden und des Notfunkreferenten zurückgetreten und nahm auch nicht an der Versammlung teil. Bis auf Weiteres ist die Funktion des Notfunkreferenten im Distrikt vakant. Auch ist absehbar, dass das AJW-Referat bald einen neuen Referenten suchen wird.

In seinen Ausführungen sprach Rolf die erfolgreiche ISS-Aktion des OV Eutin M02 im Dezember 2023 an und erwähnte die Redaktion des Nordostseerundspruches lobend, hier das kürzlich vollzogene Jubiläum mit der 500. Ausgabe und 1000. Sendung des  Rundspruchs.

Der stellv. DV Heinz DL1LB berichtete über den Austausch des Notfunk-Akkus beim Aschberg-Relais DB0ZA, der nach 10 Jahren notwendig wurde. Hier wurde ein leistungsfähiger LiFePo-Akku verbaut. Weiterhin über den Ersatz des Bungsberg-Relais DB0PC, welches Ende vergangenen Jahres nach einem Defekt ausgetauscht werden musste – hier war OM Peter DB5NU wieder hochaktiv um das Relais wieder zum Laufen zu bekommen.

Der Kassenbericht von Rita DH8LAR weist zum Jahresende 2023 ein Guthaben in Höhe von rund 30.500 EUR aus, von denen jedoch ca. 26.000 EUR für Rückstellungen (u.a. ggf. anstehende Relais-Rückbauten) festgelegt sind.  Der Plus-Kassenbestand im Distrikt M hat sich somit in den letzten 10 Jahren fast verdreifacht.

Dieser hohen Summe an Rücklagen stehen wir immer noch sehr skeptisch gegenüber. Es scheint grundsätzlich immer noch nicht klar, welche Relais überhaupt von Rückbaukosten betroffen sein könnten, noch dazu scheint es so, als sei man sich im Distriktvorstand nicht einig über die tatsächlich anfallenden Kosten zu sein. Diese hohe Mittelbindung hindert den Distrikt an Ausgaben, die zur Förderung des Amateurfunks aufgewendet werden könnten.

Der Bericht der Kassenprüfer zur Mitgliederversammlung des DARC e.V. (Amateurrat-Sitzung) ist hier grundsätzlich sehr eindeutig – die Zuweisungen an die Distrikte sind unter anderem auch für Förderungen des Amateurfunks und der Ortsverbände gedacht.

Im Wortlaut: Zur Erfüllung und Bestreitung ihrer Aufgaben für Aktivitäten und Veranstaltungen in den Untergliederungen erhalten die Ortsverbände und Distrikte eine jährliche Zuweisung von der DARC-Geschäftsstelle. Diese ist gedacht für eine aktive Vereinsarbeit in den Ortsverbänden und Distrikten. Hier ist besonderer Wert auf die Aus- und Weiterbildung von Mitgliedern und die Gewinnung von Neumitgliedern zu legen sowie für die Jugendarbeit mit (funk-)technischem Hintergrund. Ebenso soll der Unterhalt und den Ausbau der regionalen Amateurfunk-Infrastruktur (Miete für OV-Heim, Standortmiete für Relaisfunkstellen, Geräteanschaffungen usw.) mit den Zuwendungen aus der GS damit finanziert werden

Der EMV-Referent Jörg DF9LJ sprach über die aktuellen Thematiken PV-Anlagen und Balkonkraftwerke sowie deren Störpotenzial. Gute Erfahrungen wurden offensichtlich mit Produkten der Firma Hoymiles gemacht.

Der VUS-Referent Dieter DC5BT unterrichtete über aktuelle Störungen beim Relais DM0IZH in Itzehoe und benannte die drei Relais-Standorte in Schleswig-Holstein, für die Rückbauverpflichtungen bestehen, falls diese Standorte aufgegeben werden sollten.

Hierbei handelt es sich um die Standorte Aschberg DB0ZA, Husum DB0HUS und Itzehoe DM0IZH. Hierbei kam es zu „Unklarheiten“ in der Auffassung zwischen Rolf und Dieter, da Dieter deutlich niedrigere Kosten für einen möglichen Relaisrückbau veranschlagt.

Weiterhin überreichte Dieter dem Rundspruchredakteur Michael DL9LBG ein Weinpräsent, welches er privat gestiftet hatte, als Dank und Anerkennung für die vergangenen 500 Ausgaben des Nord-Ostsee-Rundspruchs.

Die YL-Referentin Rita DH8LAR berichtete über vergangene und geplante Aktivitäten, hier auch über die YL-Treffen im Rahmen des Schleswig-Holstein-Treffens, die Teilnahme beim Leuchtturmwochenende im vergangenen August (fünf YLs aus drei Distrikten) sowie eine gemeinsame Aktivierung des Sondercall DM88YLF.

Der Funkbetriebsreferent Wolfgang DL4LE blickte auf die Aktivierung des Sonder-DOK OWD30 (in Verbindung mit unserem Ochsenwegdiplom) zurück. Weiterhin war das vergangene S-H-Aktivitätswochenende ein Thema, bei dem 33 Logs aus Schleswig-Holstein sowie 31 Logs aus anderen Distrikten eingegangen waren. Des Weiteren kündigte er die drei Mobilwettbewerbe an, die der Distrikt M in diesem Jahr ausrichten wird, nämlich zum Schleswig-Holstein-Treffen in Kronshagen, zum QCWA-Treffen sowie zum Funkflohmarkt des OV Kiel-Ost M25.

Als Antrag stand die Auflösung des OV Barmstedt M22 auf der Tagesordnung. Ähnliches wird im Herbst dem OV Fehmarn M34 bevorstehen.

 

Protokoll: 

Protokoll der Distriktsversammlung M vom 16.3.2024

 

Beiträge der Referenten:

YL-Bericht 2023 zur DV Versammlung 16. März 2024

Kassenbericht Distriktversammlung 16.3.2024

EMV-Referat, Tätigkeitsbericht 3_2024

DK7RCA Bericht VUS 20240316

Bericht DL1VH 16032024

Bericht DL1LB stv_DV

 

Zwischenstand Winterprojekt Endstufe

Zwischenstand Winterprojekt Endstufe

Die Beiträge Auftakt-zum-Wintertechnikprojekt-Kurzwellenendstufe und Unsere-kurzwellenendstufe-weiter-gehts geben schon mal einen Einblick in die Anfänge. Oliver hatte zwischenzeitlich auch schon etwas aus aus dem groups.io Topic hier online gestellt, so wollte ich nun einmal alles zusammenfassen. Jochem, Sabine und ich haben uns nach diesen oben genannten Treffen öfters zusammengesetzt um das weitere Vorgehen zu besprechen.

“Herzlich Willkommen Michael & Harald” & weitere Informationen

“Herzlich Willkommen Michael & Harald” & weitere Informationen

Unsere beiden Gäste vom letzten Freitag, Harald aus Schuby und Michael aus Süderfahrenstedt haben sich beide dazu entschlossen dem „Team M13“ beitreten zu wollen. 🙂

Die Unterlagen sind schon unterwegs nach Baunatal.

Am letzten OV-Abend haben sich beide ja bereits vorgestellt – darum nur in aller Kürze für alle, die am Freitag nicht dabei sein konnten.
Harald und Michael sind beide „Späteinsteiger“ in den Amateurfunk, waren aber schon immer funkbegeistert.

Jetzt wollen sich beide an den Erwerb der Amateurfunkzulassung machen und sind überzeugt, dass „Mexico 13“ das richtige Umfeld dafür bietet.

Wir gehen auch davon aus, dass Michael und Harald sich mit dem Erwerb der N-Klasse befassen werden.

„Herzlich willkommen Harald & Michael – wir freuen uns sehr, dass Ihr unser Team verstärkt!“

Wintersonne genutzt und an Antennen geschraubt

Wintersonne genutzt und an Antennen geschraubt

Wofür könnten man einen sonnigen Wintersamstag besser nutzen als an großen Antennen zu schrauben.

Bereits vor Weihnachten hatte das kleine Team Sönkes Drahtantenne gegen eine FD4 ausgetauscht und einen UKW-Rundstrahler auf dem Mast gebracht. Leider machte das sehr durchwachsene Winterwetter eine Strich durch die Montage eines Kurzwellenvertikalstrahlers und die Reparatur des Mosley-Beams auf Sönkes Gittermast. Auch eine fernbedienbarer Antennenumschalter stand noch auf dem Plan. Das sollte jetzt nachgeholt werden.

Unser neues Mitglied Matthias “Herzlich willkommen im Team M13 !”

Unser neues Mitglied Matthias “Herzlich willkommen im Team M13 !”

Liebe M 13’ner & Freunde des Ortsverbands Schleswig !

Wir dürfen wieder ein neues Mitglied in den Reihen der “Mexico Dreizehner” begrüßen.

SWL Matthias aus Nübel ist letzte Woche auf uns zugekommen und hat sich dazu entschlossen unser M13-Team zu verstärken.

Matthias ist uns bereits “sehr wohl bekannt”, zumindest die aktiven Fielddayteilnehmer und alle die unserem Grünkohlessen beigewohnt haben kennen ihn bereits.