DL0SX

Unser Besuch im Phonomuseum “Töne aus einer anderen Zeit – spannende Einblicke in Technik und Geschichte “

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich 19 Mitglieder und Freunde des Ortsverbands Schleswig “Mexico 13” zu einer kurzweiligen Zeitreise tief in die Vergangenheit der Tongerätetechnik.

Fast drei Jahre hatte es gedauert, bis wir uns den langersehnten Besuch im Phonomuseum “Alte Schule” in Holzdorf erfüllen konnten.

So traf man sich pünktlich um 14:00 Uhr am Phonomuseum und begab sich in die geschulten Hände von Inhaber Nico Pokrant, der überaus mitreißend und interessant fast 90 Minuten lang durch das Museum führte.

Das Phonomuseum “Alte Schule” zeigt anhand von circa 750 Geräten die Entwicklung der Phonoindustrie von 1880 – 1980. Es werden 100 Jahre Entwicklung der Geräte-, Musik- und Tonträgerindustrie von 1880 bis 1980 – vom Grammophon über das Radio bis zur “modernen” Stereoanlage – technisch, geschichtlich und gesellschaftlich erläutert.

Verschiedenes aus längst vergangener Zeit ist zu sehen und auch zu hören. Sei es die Phonographenwalze um 1900,  die erste Radioansage 1923 oder Durchhalteschlager aus dem Zweiten Weltkrieg – im Phonomuseum wird alles lebhaft erklärt und zu einem großen Teil auch vorgeführt. Neben dem technische Aspekt wird hierbei auch auf die gesellschaftliche und geschichtliche Entwicklung der Geräte- und Musikindustrie eingegangen. Zusätzlich zu vielen technischen Attraktionen verfügt die “Alte Schule” über ein. Museums-Café. Das 2018 im Stil der 50er Jahre eingerichtete Museums-Café bietet Besuchergruppen die Möglichkeit, vor oder nach dem Museumsbesuch in geselliger Runde Kaffee und hausgebackenen Kuchen zu genießen – so ein Angebot mussten natürlich auch wir M13’ner nutzen.

Dabei kam jede Gerätevorstellung einer kleinen Zeitreise gleich, hatte man doch die Gelegenheit die Ausstellungsstücke nicht nur zu bestaunen, Herr Pokrant nahm das Inventar auch gern in Betrieb und erzeugte so staunende Augen und vor allem Ohren.

 

Viele interessierte Fragen wurden beantwortet und mit Sicherheit wird der Eine oder Andere von uns nochmal auf einen Besuch vorbei schauen. Im Anschluss an die Führung traf man sich noch für eine gute Stunde zu leckerem Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen im eigenen Museums-Café.  

Weitere Eindrücke von unserem Besuch findet Ihr in unserer Galerie unter: Bilder Phonomuseum .

Das Phonomuseum ist eine echtes Kleinod und wirklicher “Geheimtip”. Ein toller Besuch, der Lust auf eine Wiederholung macht.

Wir denken, das war bestimmt nicht der letzte Besuch…  😊

 

 

0 Gedanken über “Unser Besuch im Phonomuseum “Töne aus einer anderen Zeit – spannende Einblicke in Technik und Geschichte “

Schreibe einen Kommentar