DL0SX

Antenneninstandsetzung bei DD4WK

Direkt nach dem OV-Abend nutzen wir den darauf folgenden Samstag dazu, die seit einiger Zeit durch den Wind zerlegte Kurzwellenvertikalantenne von Wolf, DD4WK einer genauen Prüfung zu unterziehen.

Zwei Halteelemente in Kreuzform hatten sich gelöst und waren nach unten gerutscht.

Dadurch kippten die Elemente für die jeweiligen Bänder nach außen und die elektrischen Verbindungen rissen heraus. So konnte Wolf natürlich nicht mehr funken und es wurde Zeit, dass ein kleines Team von M13 anrückte um diesen Zustand zu beseitigen.

Mit Sven, Dirk, Robin und Oliver fanden sich am Samstag Vormittag vier motivierte Mitglieder in Struckum ein, um der GAP Titan DX auf den Leibe zu rücken.

 

Mit vereinten Kräften ging es bei „etwas Wind“ dann doch recht zügig und die Vertikalantenne wurde wiederbelebt.

Dabei erwiesen sich die Schlauchschellen, mit denen die Haltekreuze montiert waren als echte Schwachstelle. Hier musste eine zusätzliche Stabilisierung durch Kabelbinder hergestellt werden. Auch sorgt die Tatsache, dass die einzelnen Elemente für die jeweiligen Bänder nur lose in die Halter gesteckt sind nicht wirklich für einen stabilen Eindruck – auch hier wurde nachgebessert.

Nach gut dreieinhalb Stunden stand die Antenne wieder und wir konnten bei besten norddeutschem Wetter noch auf einem Kaffee im Garten zusammensitzen und etwas schnacken.

Ein wenig Nachsorge steht noch bei der Performance im 80m-Band an – aber das wir dann auch noch einmal in Angriff genommen.

Weitere Bilder findet Ihr HIER !

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.