DL0SX

CQ M13 – HIER: Zusammenfassung OV-Abend vom Freitag den 08.05.2020

Liebe M 13’ner !

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch die Corona-Pandemie hatten wir unseren erneut dazu entschlossen, unseren bewährten OV-Abend am vergangenen Freitag, dem 08.05.2020 auf unserer OV-Frequenz „Schleiwelle“ auf 144,575 MHz FM abzuhalten.

Absicht ist, die OV-Abende bis auf Weiteres zur gewohnten Zeit im „gemeinsamen Funkkreis“ durchzuführen.

Das persönliche Zusammentreffen im Ruhekrug kann erst wieder nach Aufhebung der behördlichen Auflagen/ Verbote durchgeführt werden – dazu halten wir alle Mitglieder und Interessierten auf dem Laufenden.

Es fanden sich gestern 14 M13‘ner zusammen. Pünktlich um 19:00 Uhr durfte ich die Runde eröffnen – diesmal unterstützt von Annika, DE7ALB mitsamt Ausbildungsrufzeichen.

Wir hatten einige Punkte auf der Agenda und ich denke, wir sind überall gut vorangekommen. In der OV-Infomail ist auch eine Liste über gespendetes Material, welches wir unter Euch verteilen wollen. Dazu aber mehr in der Zusammenfassung.

Die genauen Inhalte entnehmt bitte dem der OV-Info-Mail angehängten pdf-Dokument – so wie immer.

Der offizielle Anteil klang kurz vor 20:30 Uhr aus. Danach ging es noch über eine Stunde auf der Schleiwelle weiter.

Auch regen wir weiterhin zur Teilnahme an der all-sonntäglichen OV-Runde um 10:00 Uhr an um dann in den Rundspruch einzusteigen.

Zu den Inhalten:

a. Allgemeine Punkte

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind wir weiter dazu gezwungen, die OV-Abende bis auf Weiteres zur gewohnten Zeit im „gemeinsamen Funkkreis“ durchzuführen. Treffen können im Ruhekrug erst nach Aufhebung der behördlichen Auflagen/ Verbote durchgeführt werden.

Insgesamt fanden sich 14 Mitglieder auf der Schleiwelle zusammen. Der OV-Abend begann um 19:00 Uhr. Annika, DE7ALB unterstütze OVV Oliver bei der „Moderation“ des Abends und übernahm einzelne Anteile unter Nutzung des Ausbildungsrufzeichens DN7OMB. Gegen kurz vor 20:30 Uhr war dann der „offizielle Anteil“ beendet. Danach blieben noch etliche Mitglieder auf der Frequenz und die gemeinsame Runde klang gegen 22:00 Uhr aus. Jannes, DO3JN schaute tatsächlich noch am Abend bei Oliver vorbei und nahm einen im Zuge des OV-Abends ergatterten Antennenumschalter entgegen – auch dafür sind solche Abende gut.  😊

Bernd, DL8LO hatte sich im Vorfeld abgemeldet und lässt grüßen.

Es liegt uns fern, einen zweiten „Nord-Ostsee-Rundspruch“ abhalten zu wollen, dennoch werden wir versuchen den Informationsfluss zu wahren und wesentliche Informationen im Ortsverband zu verteilen.

Je nachdem, wer teilnimmt / wie die Bedingungen sind / die Verbindung untereinander zu halten sind, ist es uns auch möglich auf folgende Relais auszuweichen:

  1. DM0SL, analog    438,350 MHz       -7,6        FM         67Hz CTCSS
  2. DM0SL, digital     438,5375 MHz     -7,6        DMR      Regionall, TS2

Wir ermuntern dazu, auch nach dem „offiziellen Teil“ noch ein wenig auf den Frequenzen zusammen zu bleiben.

b. Informationen/ Neuigkeiten DARC, allgemein und Amateurfunk, allgemein

– OV-Info 3/20 des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. vom 08.04.2020

Informationen für Mitglieder

– „Corona-Gesetz“ bestätigt Rechtsauffassung des DARC

– Funkamateure als Helfer in der Corona-Krise

Service für Mitglieder

– BEMFV kurz erklärt – Teil II

– DARC-QSL-Büro läuft normal weiter

Veranstaltungen

– Hope QSO Party – DARC e.V. unterstützt die Contestserie der RSGB

– Gemeinsam auf Distanz: Die Clubmeisterschaft mit Stern – CM*

– FUNK.TAG on the air – DARC e.V. ruft am 18. April zum Contest auf

– Weltamateurfunktag am 18. April

– Terminkalender April bis Juni 2020

DARC-Mitglieder können die OV-Info im geschützten Bereich des DARC im Internet unter: www.darc.de/nachrichten/information-fuer-ortsverbaende herunterladen.

Es ist auch möglich, die OV-Info über das Web-Formular unter dem Link http://lists.darc.de/mailman/listinfo/ov_info direkt zu abonnieren.

Weitere Punkte aus dem DARC (detaillierte Informationen auf https://www.darc.de/home/):

– Neue Duldungsregelung für 50 MHz

Dem Antrag des Runden Tisch Amateurfunk von Anfang März wurde in folgendem Umfang mit einer erweiterten Duldungsregelung entsprochen: Frequenzbereich 50,000 MHz–52,000 MHz, sekundär; Bandbreite max. 12 kHz; Sendearten: alle; Antennenpolarisation: horizontal; Contestbetrieb: zulässig.

Neben dem – basierend auf dem Ergebnis der WRC19 – erweiterten Frequenzbereich von 50 bis 52 MHz ist vor allem eine deutlich verbesserte Leistungsregelung für das Subband 50,000–50,400 MHz verfügt worden. So dürfen Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse A („A-Lizenz“) in diesem Bereich nun mit maximal 750 W PEP senden, Inhaber einer „E-Lizenz“ mit 100 W PEP. Im übrigen Band gilt wie bisher für alle die Begrenzung auf 25 W PEP.

– Jahresbericht BNetzA für 2019

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Marktentwicklung Telekommunikation, Berichte zum Ausbau des Stromnetzes und auch der Marktentwicklung im Bereich Post und Eisenbahn. Das Stichwort „Amateurfunk“ taucht auf Seite 75 in einer Balkengrafik auf, welche die Störungsmengen nach Themenbereichen darstellt.

346 Störungen entfallen auf den Amateurfunkdienst, gleichauf mit dem Flugfunkdienst. Die meisten Störungsmeldungen hat die Behörde im Bereich des Rundfunkdienstes mit 793 verzeichnet.

– Zusammenfassung FUNK.TAG on the air

Der FUNK.TAG war „on the air“ war grundsätzlich ein voller Erfolg und fand in diesem Jahr am 18. April parallel zum Weltamateurfunktag und (leider) nicht wie gewohnt in den Messehallen Kassel statt sondern „on the air“. Das Contestreferat hat von 06:00 bis 16:00 UTC zum „CQ Funktag Contest“ aufgerufen und 450 Stationen haben ihre Logs eingereichet. Trotz der nicht optimalen Ausbreitungsbedingungen herrschte vor allem auf dem 80-m-Band ein reger Contest-Betrieb.

c. Informationen/ Neuigkeiten DARC, Distrikt M

Keine Änderungen zu April.

d. Informationen/ Neuigkeiten DARC, Ortsverband M13

– Nachlese Ortsverbands-Mitgliederversammlung (ohne Wahlen) vom 06.03.2020

OVV Oliver, DO7OMB ging noch einmal kurz auf die OV-Mitgliederversammlung vom 06.März ein. Das Protokoll wurde an den DARC und den DV verschickt. An alle Mitglieder ist das Protokoll am 19. März versendet worden. Die Anlagen sind im internen Bereich der Website herunter zu laden.  Oliver musste das fertige Protokoll noch um einige Anmerkungen ergänzen (rot markiert), da ja einzelne Themen und Termine auf die wir uns geeinigt hatten nun leider nicht mehr so zu Stande kommen werden bzw. verschoben werden müssen.

–  QSL-Karten-Vermittlung im OV

Norbert, DB5LAD sammelt die QSL-Karten und wir werden die angesammelten Karten bei unserem nächsten offiziellen Zusammentreffen ausgeben. Sollte jemand jetzt schon Karten an Norbert übergeben wollen, kann das entweder per Zusendung geschehen oder – nach Absprache mit Norbert – an diesen direkt übergeben werden. Gleiches gilt für die Abholung.

–  Möglicher Wechsel der OV-Frequenz auf 145.275 MHz FM (ehemals M28)

Im Zuge unser sonntäglichen Runde ist aufgefallen, dass die QRG der Schleiwelle auch von anderen OV’s genutzt wird (hier gerade aus dem Hamburger Raum). Es ist nicht immer möglich ungestörte QSOs zu führen – auch möchten wir niemand anderen stören. Vor einigen Jahren ist die Schleiwelle ja bereits umgezogen (Verlust der Frequenz an ein D-STAR-Relais).

Eine mögliche Ausweichfrequenz stellt die ehemalige OV-Frequenz M28 auf 145.275 MHz FM dar. Nach unseren Informationen wird diese von keinem direkt angrenzenden OV genutzt.

Wir bitten alle aktiven Mitglieder diese Frequenz bis zum nächsten OV-Abend verstärkt auf Aktivitäten zu beobachten.

Oliver stellt dann – sofern die QRG nutzbar ist – einen Antrag auf Wechsel der OV-Frequenz über den DV bzw. dem Referenten Funkbetrieb Distrikt M.

Damit geht, basierend auf den Vorschlag von Frank, DL6YAU und Werner, DF8LA die Beantragung einer festen OV-Frequenz für 10m einher.

– Idee einer DMR-Runde auf DM0SL

In der letzten Woche kam die Idee auf, sich auch einmal in der Woche auf DMR zu treffen, da die Anbindung sehr gut ist und auch weiter entfernte Station „vom Wohnzimmertisch“ erreicht werden können. Als Beispiel kann Oliver aus Berlin über die Talkgroup AFu-Nord in die regionale TG8 einsteigen.

–  Antenneninstandsetzung bei Wolf, DD4WK zur Reparatur seiner Kurzwellenvertikal-Antenne

Wolfs Kurzwellenvertikalantenne GAP Titan benötigt eine Überholung. QTH ist Struckum. Diverse Elemente haben sich gelöst und müssen neu befestigt werden. Auch stehen Lötarbeiten an. Wir benötigen ein Team von 2 bis 3 OM aus dem OV. In absehbarer Zeit wird Oliver dazu eine kurze Abfrage im OV starten.

– Umzug OM Erhardt, DG1LBJ und Unterstützung durch Claus, DL8LAB und Norbert, DB5LAD

Claus und Norbert haben dankenswerterweise Erhardt beim Umzug geholfen. Ein dickes Danke auch von dieser Seite. Aus dieser Angelegenheit geht eine Materialspende von Erhardt hervor für die wir uns sehr herzlich bedanken. Das Material wird jetzt gesichtet und bewertet. In Priorität 1 gehen brauchbare Dinge in den offiziellen OV-Bestand – sofern wir Bedarf haben. Den Rest bieten wir unseren Mitgliedern an bzw. es wir bei fehlendem Interesse für den OV veräußert. Ggf. nicht verwertbares Material wird entsorgt.

Im Zuge des OV-Abends haben wir uns auf Norbert’s Vorschlag geeinigt und gehen alsbald daran das Material unter das „OV-Volk“ zu bringen. Dazu treffen sich alle Interessierten am Samstag den 16.05.2020 um 1000 Uhr auf dem Parkplatz des Aldi in Böklund. Norbert hat das Material dann auf einem Anhänger. Dann werfen wir „locker und kontaktfrei“ einen Blick auf die Sachen. Anbei als Anlage eine Liste mit den wesentlichen Teilen, welche von Claus und Norbert aufgestellt wurde. Dazu kommt noch ein wenig aus dem Nachlass von Ben – darauf gehe ich jetzt nicht mehr im Detail ein (Kleinkram). Gegen einen Mini-Obolus in die OV-Kasse kann dann jeder das mitnehmen, was er möchte.

– Sachstand UKW-Endstufe Ortsverband

Unsere UKW-Endstufe welche durch Todde, DL3TW und Kai, DG7LAY gebaut wird sieht im Grossen und Ganzen sehr gut aus. Es fehlt jedoch noch ein wenig Feinarbeit. Todde übernimmt den Teil HF und Kai alles, was mit der Steuerung und Arduino zu tun hat. Auch hier schlägt leider Corona zu und beide können sich nicht so treffen wie geplant. Ggf. wird es jedoch bis zum Juli-Contest etwas.

Als Ausweichlösung befindet sich gerade Sönkes Dressler-Endstufe bei Todde zur Wartung.

– Mögliche Zusammenarbeit mit der Dannewerkschule

Auf Anraten von SWL Sören hat Oliver Verbindung zur Dannewerkschule aufgenommen. Man ist grundsätzlich gewillt uns dort Örtlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Die Schulleiterin hat auch Interesse daran geäußert, unsere Aktivitäten in die Projektwochen der Schule zu legen.

Sollte wir uns an einem Ferienspaß Schleswig beteiligen so peilen wir nun den Herbst an, da in den Sommerferien die Schule zumeist Wartungs- bzw. Renovierungsmaßnahmen unterzogen wird. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

– Infos zu neuer Firmware Anytone Handfunkgerät 878 und Mobilfunkgerät 578

Klaus, DO1LKD hat bei beiden Geräten die neue Firmware installiert und testet diese. Die Firmware bietet jedoch keine wirklichen Neuerungen/ Verbesserungen. Beim Handfunkgerät scheint diese sogar noch etwas fehlerbehaftet zu sein. Der OV stellt zunächst keine Aktualisierung auf die neue Firmware zur Verfügung. Oliver wird jedoch eine Anpassung des aktuellen Codeplugs auf die Website stellen – hier mit einer eigenen Zone für DM0SL in der einzelne Talkgroups hinterlegt sind.

– Ergebnis Nachbestellung DMR-Handfunkgeräte             

Ein Handfunkgerät und ein Mikrofon sollen nachbestellt werden. Oliver fragt nun bei Neuner an. Sollte jemand noch ein DMR-Gerät benötigen, bittet Oliver, DO7OMB um Rückmeldung bis Sonntag Abend.

– Unterstützung Relaisbetreiber DM0SL durch Spenden

Der Vorstand hat beschlossen die Schleswiger Relais mit einer jährlichen Spende von 75,00€ zu unterstützen. Eine Einzelspende des OV hat bereits vor ca. 4 Jahren stattgefunden – seitdem sind keine Unterstützungen geflossen. Die Schleswiger Relais bieten eine Menge und wir sind der Meinung, dass die Schleswiger Funkamateure das Engagement im eigenen Ort unterstützen sollten. Noch dazu ist der Relaisverantwortlich Peter, DB5NU ein M13’ner. Keiner der Teilnehmer brachte Einwände vor.

Auch Einzelspenden sind immer willkommen. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass jeder der die Relais nutzt zumindest einmal im Jahr eine Spende gibt.

e. Finanzielle Angelegenheiten

Unverändert.

Als nächste Ausgabe fließen 75,00€ als Spende an DM0SL.

f. Vorhaben / Termine M13

– OV-Materialwartungstag am 23. Mai 2020

Zur Zeit noch keine Absage. Wir rechnen aber mit einer abgespeckten Variante. Zum weiteren Vorgehen wird der Vorstand in der kommenden Woche informieren.

– Besuch Phonomuseums „Alte Schule“ am 21. Juni 2020

Wir halten bis auf weiteres an diesem Termin fest. Die Absprachen mit dem Phonomuseum sind getroffen. Beim letzten Mal hatten wir 22 Zusagen und wir hoffen, dass es auch diesmal wieder so viele von uns werden.

Das Phonomuseum in Holzdorf bietet eine technische Zeitreise. Es werden 100 Jahre Entwicklung der Geräte-, Musik- und Tonträgerindustrie von 1880 bis 1980 – vom Grammophon über das Radio bis zur „modernen“ Stereoanlage – technisch, geschichtlich und gesellschaftlich erläutert. Verschiedenes aus längst vergangener Zeit ist zu sehen und auch zu hören. Das Museum ist von Mai bis Ende September Donnerstag – Sonntag von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Saisonzeiten sind Gruppen-Führungen nach Absprache möglich.

Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen. Für die Führung sollten ca. 1 1/2 Stunden eingeplant werden.

Das 2018 im Stil der 50er Jahre eingerichtete Museums-Café bietet Besuchergruppen die Möglichkeit, vor oder nach dem Museumsbesuch in geselliger Runde Kaffee und hausgebackenen Kuchen zu genießen.

Internet: https://www.phonomuseumseeholz.de/Home

Idee ist ein Besuch des OV am 21.06.2020 um 14:00 Uhr inklusive Führung und anschließendem Beisammensein mit Kaffee und Kuchen. Angedacht ist eine Spende von 25,00€ an den Betreiber und ein kleines Präsent. Kostenbeitrag pro Teilnehmer wird 3,00 bis 4,00€ sein.

Wir bitten um Anmeldung bei Oliver, DO7OMB bis zum 04.06.2020. Dazu folgt noch eine gesonderte Mail durch Oliver.

UKW Fieldday in Nübel vom 04. bis 05. Juli

Wir gehen davon aus, dass wir den Fieldday in altbewährter Art und Weise durchführen können. Unser Contestmanager Klaus, DO1LKD ist bereits mit den Vorbereitungen bezüglich des Platzes und der Sporthalle beschäftigt. Wir werden zeitnah dazu informieren.

Bitte schon im Kalender vormerken, dass sich alle Teilnehmer, die fest zum Grillen eingeplant werden wollen, sich bitte bis zum 01. Juli bei OVV Oliver, DO7OMB anmelden.

Es sind natürlich ALLE ! willkommen – ob mit oder ohne Grillwurst.  😊

Der aktuelle Kalender wird auf der Website als Google-Kalender geführt.

Link: http://dl0sx.de/ov-kalender/

g. Weitere Termine

13.06.2020                         QSO-Party am Funkertag

13.06.2020                         Flohmarkt bei M25, „Kiel Ost“

20.06.2020                         Kids Day

26. -28.06.2020                 45. HAM RADIO

h. Vorschläge / Anträge von Mitgliedern

– Sammelbestellung Neuner

Es ist noch bis Sonntag möglich Artikel aufzunehmen. Info bitte an Oliver, DO7OMB.

Sven, DJ5CM fragt an, ob in die Sammelbestellung bei Neuner auch ein PICO-APRS, Vers.3 aufgenommen werden kann. Oliver bringt das in Erfahrung.

i. Sonstige Punkte

– Antennenanalyzer vermisst !

Sönke, DG1LS vermisst seinen RigExpert Antennenanalyzer AA-170 (gelb-weisses Gehäuse). Diesen hat er im OV verliehen und dann verliert sich die Spur. Bitte eine Rückmeldung an Sönke per 600 Ohm oder per E-Mail.

– Relais DM0SL Schleswig

Das FM Relais DM0SL, 438.350 MHz FM arbeitet nun auch im Multimode-Betrieb als C4FM Relais. Damit ist jedoch das alte C4FM-Relais DM0SL auf der bisherigen QRG abgeschaltet. Aufgrund stetiger Probleme mit dem Netzwerk findet keine Vernetzung mehr über PEGASUS statt. Auch ist zur Zeit keine Verbindung zu WIRES-X statt.

Kropp, 08.05.2020

Oliver DO7OMB

OVV Schleswig M13

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.